Überblick
der Verein
geschichte
generalversammlung
kontakte
mitglied / gönner werden
Heim mieten
Agenda
Infoboard
Ehemalige / APV
Photogallery
   
 

Es war einmal ein...

ein altes Pfadiheim (ehemaliges Pulverhäuschen) im Schachen. Unvergessliche Stunden sind noch vielen PfadfinderInnen in bester Erinnerung. Wären die Wänden noch vorhanden, würden sie wahrscheinlich viele Geschichten wissen....






das neue Pfadiheim mit folgender Geschichte...




Im Frühjahr 1973 wurde von der Bürgergemeinde Zuchwil das heutige Grundstück als Bauland für die Errichtung eines Pfadiheim in Aussicht gestellt. Diverse Bewilligungs- verfahren und Vorprojekte konnten das Bedürfnis eines neuen Pfadiheim nicht sofort erfüllen. Um die Pfadfinderabteilung von der Finanzierung und Realisierung zu entlasten, wurde im Oktober 1975 der Heimverein der Pfadfinderorganisationen gegründet. Im Jahre 1978, wurde mit der Umwandlung des bestehenden Pachtvertrages in ein Baurechtsvertrag mit dem Heimbau begonnen und konnte im Frühjahr 1979 den Pfadfinderinnen und Pfadfinder zur Nutzung übergeben werden. Mit einem grösseren Festanlass wurde das neuerstellte Pfadiheim im gleichen Jahre eingeweiht.

Ohne Unterstützung der Einwohnergemeinde Zuchwil, allen Gönner und Mitglieder des Heimverein und dem Initianten und Verantwortlichen der Pfadi Paul Reber / Mutz hätten wir das langersehnte Pfadiheim niemals bauen können. Wir sind heute noch dankbar für diesen wichtigen Meilenstein der Pfadigeschichte Zuchwil.


Das Pfadiheim ist seit 1979 von pflicht- und verantwortungsbewussten Heimverwaltern (Paul Reber  Andreas Hermann und Roland Baumann) gehegt und gepflegt worden. Das Heim wurde durch die Pfadfinderorganisationen und den zahlreichen Vermietungen bestens genutzt. Natürliche Abnützungserscheinungen wurden stets erkannt und rechtzeitig mit entsprechenden nötigen Renovationen flott gemacht. Der Betrieb, die Wartung und Unterhalt verursachte jährliche Kosten, die durch Mitgliedschaftsbeiträge der Heimvereinmitglieder und den entsprechenden Finanzierungsanlässe (Lottomatch, Festivitäten etc.) gedeckt werden.